Das Samentütchen

Das Samentütchen

 

Es war einmal – so fangen doch alle Märchen an – oder?

 

Unsere Erzählung ist allerdings kein Märchen, sondern eine richtig wahre Geschichte.

 

Doch auch sie begann vor langer langer Zeit…

 

Es war einmal vor mehr als neun Jahrzehnten ein kleines Samentütchen, das von unserer

Urgroßmutter liebevoll gefaltet und an einem sonnigen Frühjahrsmorgen an ihre nette Nachbarin in Blieskastel weitergegeben wurde.

 

Die Samen wurden rasch gesät, und wuchsen recht bald zu wunderschönen Blumen heran. Dies sprach sich schnell herum. Immer mehr Leute aus der Nachbarschaft und sogar aus dem ganzen Dorf kamen, um die Blütenpracht zu bewundern. Und immer mehr bestellten ebenfalls diese Samentütchen bei meiner Urgroßmutter.

 

So kam es, dass bald auch unser Urgroßvater mithelfen musste, um die große Nachfrage nach den kleinen Blumensamentütchen zu bewältigen.

Die Samenhandlung Ries in Blieskastel war geboren.

 

Ihr Sohn Ludwig und auch dessen Sohn Wolfgang führten das Geschäft weiter

und vergrößerten ihr Angebot:

Aus der Samenhandlung wurde schließlich ein Blumengeschäft.

 

Es ist jetzt bereits über zehn Jahre her, dass meine Frau Marina und ich dieses Blumengeschäft von meinem Vater Wolfgang übernahmen. Auch wir erweiterten den Geschäftsbereich und gründeten eine Gärtnerei und ein zweites Blumenhaus in Kirkel.

 

Wir sind stolz darauf, dass Blumen Ries bereits seit vier Generationen in unserer Familie existiert. Stolz sind wir auch auf unsere qualifizierten und kreativen Mitarbeiter:

Zwei Auszubildende, zwei Floristinnen und zwei Gärtner. Sie sind für die hervorragenden Arbeiten mitverantwortlich, die unsere Kunden so schätzen.

 

Ganz besonders stolz sind wir natürlich auf unsere Kunden,

die uns und unserer Familie schon so lange Zeit die Treue halten.

Mehr als 90 Jahre Blumen Rieß - die wären ohne diese treue Kundschaft gar nicht möglich.

 

Dafür auch an dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN!

 

 

Ihr

Michael Rieß